Blog | Agiles PM

E-Mail, Forum und weitere Infos ... landet bei uns alles in JIRA

Wie die Verankerung von Wissen in Organisationen mit JIRA als Ticket System zu wiederholbaren Lösungen führt Kennen Sie das auch? Sie haben ein wirklich wichtiges Problem und suchend dringend eine Lösung.  Also schreiben Sie E-Mails, posten in Foren und suchen überall nach Informationen.  Die ganzen Fragen und Antworten sind also wunderbar verteilt und es entsteht schnell ein leichtes Chaos. "Was hat der noch mal geantwortet? War das im Forum oder per Mail? Und wenn es per Mail war, wer hat ihm denn geschrieben. Ach das war .... - oh Mist, der ist gerade im Urlaub ... usw.... usw..." Zur Lösung… weiterlesen ...

Jira / Confluence aus Sicht der Organisationsberatung

Projektmanagement wird sehr schnell mit dem Einsatz einer passenden Managementsoftware konnotiert. Dabei pendeln die Entscheidungen häufig zwischen dem Einsatz von MS Project und dem eines Content Management Systems. Steht die eine Seite für einen eher statischen und voll durchgeplanten Ansatz, lässt der Einsatz eines CMS viel organisatorische Agilität zu. Bei den MS Project basierten Ansätzen hat sich gezeigt, dass nach einer solchen Entscheidung die Aufgabenwahrnehmung meist auf einen Einzelnen zurückfällt, der immer Gefahr läuft, ein Kunstwerk zu entwerfen, dass letztendlich nur durch ihn zu bedienen ist. Das mag in gewissen Projekten ausreichend zielführend sein. Agile Freiheit durch JIRA/Confluence Aus der… weiterlesen ...

JIRA/Confluence: Kommt nach dem papierlosen Büro das dokumentenlose Büro?

von unserem Trainer und Berater Thomas Gruber.   Sie kennen das bestimmt auch. Dokumente müssen gleichzeitig von mehreren Mitarbeitern bearbeitet werden. Ein Mitarbeiter arbeitet gerade an einem Dokument – es ist also gesperrt. Ein weiterer Mitarbeiter, der daran arbeiten möchte, erstellt eine Kopie – und schwupps hat man mehrere Versionen, die später mühsam migriert werden müssen. Bei der Speicherung von Dokumenten ergibt sich oft ein weiteres Problem. Neue Ordner werden erstellt – die gleiche Datei an unterschiedlichen Orten abgespeichert …. und … und … und. Wiki nur für Hawaiianer? Was wäre, wenn wir uns völlig von der Idee trennen würden,… weiterlesen ...

Einsatz von Jira/ Confluence als PM System

JIRA und CONFLUENCE Interaktion JIRA und Confluence werden oft in einem Atemzug genannt, dabei sind es zwei unterschiedliche Softwarepakete. Das Schöne an den beiden Paketen ist, dass sie sich wunderbar ergänzen und in einem Unternehmen zur Unterstützung des Projektmanagements gute Dienste leisten können. Ganz grob können wir sagen, dass JIRA für Arbeitspakete eingesetzt wird, während Confluence als interner Wissensspeicher für das Unternehmen dient. Doch warum verwenden wir diese beiden Softwarepakte für unsere Projekte? Cool ist, dass beides Webanwendungen sind, sie können also von jedem Ort von jedem beliebigen Gerät mit Internetverbindung aufgerufen und verwendet werden ohne, dass eine Software auf… weiterlesen ...

SCRUM Master für Mutti und Papi?

Dieser Artikel befasst sich mit dem Thema "SCRUM", mit einem Touch ins Storytelling. „Der maßgebliche Unterschied zum klassischen Projektmanagement, ergibt sich aus dem neuen Mindset“, höre ich immer wieder, wenn ich behaupte, agiles PM muss auch mit mindestens 80% der klassischen Werkzeuge und Methoden arbeiten. Da SCRUM & Co erhebliche Zukunftschancen bieten sollen, warum nicht von vornherein das neue Mindset, den eigenen kleinen Rackern behutsam einimpfen? Als Studienabgänger mit einem Bachelor oder Master, wird es dann doch viel einfacher, die Egoismen- und Einzelkämpfer- (als Einzelkind) Eigenarten einzudampfen und dieses „neue Mindset“ zu verinnerlichen. Wobei „SCRUM Master“, als Rolle für Mutti… weiterlesen ...

Projektmanagement mit JIRA und CONFLUENCE JIRA (Teil 6)

Mit einem TaskBoard arbeiten JIRA bietet Ihnen die Möglichkeit alle Vorgänge in Form „Taskboards“ eines (ähnlich Kanban)  zu analysieren oder zu überwachen. Betätigen Sie in Ihrem Projekt in der linken Ansichtsleiste das „Taskboard“. Hier finden Sie die drei Spalten „Aufgaben, In Arbeit und Fertig“. Sie sehen, dass eine Aufgabe bisher fertiggestellt wurde. Weiter oben haben Sie ja schon gelernt, dass der „Bearbeiter“ den Fortschritt eingeben kann. Dies würde sich hier niederschlagen. Falls der Bearbeiter der Aufgabe „IST Analyse“ diese Aufgabe als „In Arbeit“ deklariert, würde die Kachel hier im Taskboard in die Mitte rutschen. Allerdings kann der Projektleiter die Aufgabe… weiterlesen ...

Projektmanagement nach PMI: IT Outsourcing mit Jira und Confluence Teil 5

Filter erstellen Die Standardfilter reichen in der Regel nicht aus. Eine der Stärken JIRAS sind die umfangreichen Filter. Falls Sie sehr komplexe Filter erstellen wollen, sollten Sie „Jira Query Language JQL“ erlernen. Über „Vorgänge – Vorgänge suchen“ gelangen Sie in die Filter. In der linken Ansichtsleiste finden Sie Standard-Filter von JIRA. Auf der oberen Horizontalen können Sie einen individuellen Filter erzeugen. In Abhängigkeit zu dem gewählten „Arbeitsablauf“ (In Arbeit, Im Review…usw.), werden Ihnen hier die verschiedenen Zustände zur Auswahl angezeigt. Erstellen wir einen einfachen Filter. Sie wollen in einem bestimmten Projekt Vorgänge einer Ressource (Renee) filtern, die „in Arbeit“ sind.… weiterlesen ...

Projektmanagement nach PMI: IT Outsourcing mit Jira und Confluence Teil 4

HipChat Diskussion      HipChat ist eine weitere Anwendung, die Sie in JIRA integrieren können. Sie können dort öffentliche und private Räume erstellen, in die Sie eine bestimmte Klientel einladen können, mit Ihnen zu chatten. Sie können einzelne Vorgänge bestimmten Räumen zuordnen. Berichte als Überwachungs – Werkzeug Sie sehen oben nur einige der möglichen Standard Berichte. Die meisten sind jedoch auf agiles Projektmanagement ausgerichtet. Ein brauchbarer Bericht ist der „Zeitverfolgungsbericht“: Falls Sie schon „Versionen“ angelegt haben,  können Sie eine Version auswählen. Eine neue Version kann notwendig sein, wenn es zu erheblichen Änderungen gekommen ist. Es bringt ja nichts, ein Projekt zu… weiterlesen ...

Projektmanagement nach PMI: IT Outsourcing mit Jira und Confluence Teil 3

Teil 3 Es emphielt sich, die Beschreibungen selbst mit JIRA zu verfolgen, da die SREENSHOTS sich nicht so groß darstellen lassen.   Aus Sicht des Bearbeiters eine Aufgabe als „in Progress oder Done“ anzeigen. Der Schalter „Fortschritt starten“ muss betätigt werden um den Vorgang „In Arbeit“ zu kennzeichnen (Je nach Arbeitsablauf, der hinterlegt ist. Am Anfang könnte auch der Schalter „Jetzt geht’s los“ stehen, falls Sie den Arbeitsablauf individuell gestaltet haben). Nach der Aktivierung können Sie diesen dann auch wieder stoppen, falls Sie längere Zeit pausieren. Es kommt ja auch mal vor, das plötzliche Krankheit oder ein wichtiges Ereignis die… weiterlesen ...

Projektmanagement nach PMI: IT Outsourcing mit Jira und Confluence Teil 2

Teil 2  Es emphielt sich, die Beschreibungen selbst mit JIRA zu verfolgen, da die SREENSHOTS sich nicht so groß darstellen lassen.   Vorgänge erstellen Jede Aufgabe in einem Projekt wird durch einen Vorgang oder Untervorgang dargestellt. Projektauftrag schreiben, Anforderungsdokumentation schreiben, eine Bauzeichnung erstellen, einen Bug beheben, einen Use Case oder eine User Story schreiben….alles Vorgänge. „Untervorgänge“ werden insbesondere dazu benutzt, einen Vorgang (Arbeitspaket) dezidierter zu unterteilen, sowie einzelnen „Bearbeitern“ zuzuweisen. Wie Sie sehen, lässt sich ein Autor zuweisen. Dies ist i.d.R. der Projektleiter oder ein Teilprojektleiter. Zusätzlich muss der entsprechende „Bearbeiter“ zugewiesen werden. Es kann immer nur ein “Bearbeiter“ zugewiesen… weiterlesen ...

Projektmanagement nach PMI: IT Outsourcing mit Jira und Confluence

Diese Reihe von Artikeln stellt die sytematische Nutzung von JIRA und CONFLUENCE im Kontext von Projektmanagement dar. Die Vorgehensweise wird an einem Beispiel "IT Outsourcing" erarbeitet. Neben den typischen Anwendungsbeschreibungen der beiden Applikationen, fokussieren die Artikel auch die methodischen Elemente eines Outsourcings. Teil 1:          Projektmanagement mit JIRA und CONFLUENCE JIRA Projekt anlegen Die folgenden Vorgehensmodelle sind möglich: Wir entscheiden uns hier für „Projektmanagement“. Hätten wir bspw. „Einfache Softwareentwicklung“ gewählt, würden der folgende „Arbeitsablauf“ und folgende „Vorgangstypen“ dargestellt werden: Die  Maske irritiert erst einmal ein wenig, man kann nichts auswählen, es handelt sich nur um die Visualisierung des Arbeitsablaufs. Abhängig… weiterlesen ...

Scrum Zertifizierung = Silver Bullet oder Bauernfängerei zu honorigen Honoraren? (Teil 2)

Lesen Sie auch Teil 1 Ergebnisorientierung in Scrum: Scrum Artefakte Das Product Backlog Im klassischen Projektmanagement unterscheidet man zwischen Lastenheft und Pflichtenheft (Statement of work, Statement of Scope). Es existieren noch andere Namen für diese Dokumente, wichtig ist aber die Aufteilung in zwei Dokumente. Das Lastenheft ist bei Kundenprojekten Teil der Ausschreibung. Potenzielle Auftragnehmer können auf dieser Basis ein Angebot erstellen. Die Erstellung eines Lastenthefts stellt heutzutage eine Kernkompetenz und extrem wichtige Vorraussetzng für den Erfolg eines Projekts dar. Das Pflichtenheft, wird vom Auftragnehmer auf Basis des Lastenheftes erstellt. Das Lastenheft regelt das „Was“, das Pflichtenheft regelt das “Wie“. In… weiterlesen ...

Scrum Zertifizierung = Silver Bullet oder Bauernfängerei zu honorigen Honoraren? (Teil 1)

Projektmanagement existiert seit tausenden von Jahren. Ob nun Paläste, Brücken oder Pyramiden gebaut worden sind oder auch Kriege geführt worden sind : Alles hatte etwas mit Projektmanagement zu tun. Aber schon die genannten Beispiele zeigen auf, dass nicht nur „klassisches Projektmanagement“ umgesetzt wurde. Der Kölner Dom z.B., aber auch jeder Krieg wurde agil umgesetzt oder durchgeführt. Wenn der Trigger für agiles PM beim Kölner Dom eher ein gewisser laissez faire Stil (bezogen auf die Anforderungen des Bauwerks) war, bleibt einem Feldherrn im Krieg nicht anderes übrig, als das Projekt "Krieg“ agil zu führen. Es dürfte also auf der Hand liegen,… weiterlesen ...