Blog | Lernen + Gehirn

Lernen Sie noch oder promosieren Sie schon?

Fühlen Sie sich immer gut supported von Ihrer Personalentwicklung? Ist das  Seminarangebot Ihres Unternehmens immer genau das, was Sie für Ihre berufliche Karriere oder für eine bestimmte Kompetenzlücke benötigen? Besuchen Sie Seminare, die nur zu 10 oder 15% die Inhalte bieten, die für Sie relevant sind?

Natürlich, man kann nicht von vornherein alle Seminare als überflüssig abtun. Schließlich bestehen für das einzelne Individuum 99,99999…. Prozent des objektiv bekannten Weltwissens, aus unbewussten Nichtwissen oder PMP Hannover
unbewusster Inkompetenz.

Wenn Sie bspw. ein Seminar  zur Vorbereitung einer PMP Zertifizierung (Project Management Professionell) besuchen, dann lernen Sie dort auch Overhead. Allerdings können Sie den Overhead, als auch die für Sie relevanten Inhalte erst identifizieren, wenn Sie dieses „unbewusste Nichtwissen“ in „bewusstes Nichtwissen“, oder anders gesagt, in „bewusste Inkompetenz“ umgewandelt haben. Außerdem kann es sein, dass dieser Overhead auch irgendwann zu brauchbaren Scope wird, den man dann nur auffrischen muss oder durch agiles Lernen (siehe weiter unten) in bewusste Kompetenzen umwandeln muss.

Die Bauernweisheit „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!“ kann hier also nicht greifen. Allerdings muss man zwischen zwei Arten von Seminaren unterscheiden: Seminare mit einem explorativen, oberflächlichen Ansatz und Seminare mit einem Ansatz zur Entwicklung  professioneller Kompetenz.

Sitzen Sie bspw. in einem MS Project Seminar (professionelle Kompetenz), obwohl Sie MS Project nie benutzen werden, dann hat Ihre Personalentwicklung das Ziel verfehlt. Sitzen Sie in einem PMP Seminar obwohl Sie agiles Projektmanagement betreiben, werden Sie sehr schnell merken, dass 10 von 13 Wissensgebieten oberflächlich, explorativ vermittelt werden. Aus diesem Fundus ursprünglichen „unbekannten Nichtwissen“, werden Sie erhebliche Anteile selektieren, die Sie für wertvoll erachten werden, diese auch im agilen Projektmanagement anzuwenden.

Agiles Lernen.

Der Trend geht in Richtung agiles Lernen. Zudem zwingt uns eine VUCA Welt agil, also Nachfrage orientiert, Kompetenzlücken orientiert oder Bedarfs orientiert zu lernen. Der Ausflug in eine „explorative Präsenz Seminarwelt“ sollte deutlich machen, dass diese Art der Weiterbildung nie ganz ersetzt wird. Schon allein, weil beim Lernen in der Gruppe, Botenstoffe im Gehirn freigesetzt werden, die bei einem Web based Training in dieser Form nicht auftreten.

Nase popeln

 

Agiles Lernen hilft ganz besonders fokussiert genau den Stoff zu verinnerlichen, der gerade benötigt wird oder auch aus der Sicht des Mitarbeiters notwendig erscheint. Agiles Lernen ist in vielen Formaten möglich. Allein wenn Ihnen ein Kollege in der Pause ein bestimmtes Werkzeug, bspw. ein Kanban Board erklärt, handelt es sich schon um agiles Lernen. Oder Sie schauen auf Youtube ein Video zum Thema SCRUM Board an. Es kann auch sein, dass Sie und Ihr Team ein begrenztes Training zum Thema „Erstellen eines Projektstrukturplans“ benötigen. In dem Fall buchen Sie für 45 Minuten einen Trainer online, um Ihnen dieses Thema qualifiziert zu vermitteln.

Agiles Lernen bedeutet auch zu promosieren. Promosieren bedeutet, dass Sie Konsument und Produzent der Lern Inhalte in Personal Union sind. Bspw. wollen Sie Ihrem Team die Struktur eines Projektstrukturplans an Ihrem eigenen Projekt vermitteln. Sie buchen ein Online Training bei mir, projizieren das Erlernte auf Ihre Situation und führen ein Training mit Ihrem Team durch.

Reziprokes Lehren verweist in eine ähnliche Richtung. http://sonoxo-akademie.com/blog/lernen-und-gehirn/342-reziprokes-lernen

Viele weitere Formate sind denkbar!

Agiles Lernen erfordert in der Regel keine Reisekosten, keine Hotelübernachtungen, stellt den Verbleib bei der Familie sicher und erbringt die Leistung am eigenen Schreibtisch oder Meeting Raum.

Renee Ossowski als agiler Lern Coach und Trainer.

30 Jahre Erfahrung als Trainer und Coach. Ich stehe für alle Fragen und Trainings zu den Themen des PmBok Guides, sowie MS Project zur Verfügung. Dazu gehört auch, dass Sie mich als Moderator buchen können, um in einer Gruppe bestimmte Themen des PmBok Guides vertieft zu erarbeiten oder zu diskutieren.

 (http://sonoxoakademie.eu/home/2019/05/20/personalisierte-beurteilungen-fuer-renee-ossowski/)

Wie nutzen Sie mich als agilen Lern Coach und Trainer?

  1. Sie schreiben mir eine Email und nennen das Thema. Falls Sie spezielle Fragen zu einem bestimmten Thema haben, schreiben Sie auch diese Fragen auf. Das stellt sicher, dass Sie die online Zeit effizient nutzen.
  2. Sie erhalten von mir einen Termin und Hinweise, wie wir uns online treffen.
  3. Zu Anfang unseres Treffens halten Sie Ihren Personalausweis in die Kamera. Sie erklären sich bereit, die Dauer des Online Trainings mit 1€ zzgl. MwSt. pro Minute zu honorieren. Außerdem bestätigen Sie mit Ihrer Buchung, dass Sie dieses Training nicht kopieren, anderen Menschen zur Verfügung stellen oder dieses Training öffentlich aufführen. Sollten bei dem Live Training andere Teilnehmer anwesend sein, stellt dies kein Problem dar. Auch diese Anwesenden, dürfen keine Aufnahmen von diesem Training vornehmen. (Unternehmen können Kontingente buchen, die durch Ihre Mitarbeiter verwendet werden können)
  4. Der Ton oder das Video wird von mir aufgenommen und als Nachweis solange gespeichert, bis die Honorarforderung von Ihnen beglichen wurde. Danach wird dieses Training gelöscht.

Rufen Sie mich an: 01712107970 oder schreiben Sie mir Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geben Sie uns Ihr Feedback! Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu posten!