Blog | Storytelling

Der kleine Eustress im Kopf vom Dipl. Kaufmann Heinrich Schmiedeeisen (5. Teil)

Lesen Sie zuvor Teil 4

Dieser Artikel streift folgende Themen:

  • Earned Value Management
  • PMP Zertifizierung
  • Erregungsimpulse im Gehirn (Spikes)

Fortsetzung:

„Hallo Herr Schmiedeeisen, ist hier noch frei?“, fragt Tabea Hufhammer mit dem schönsten Lächeln, das ihr Repertoire hergibt.

„Ähh, da wollte eigentlich Herr Dr. Müller sitzen.“ „Dr. Müller ist gerade in ein wichtiges Meeting geeilt“, entgegnet Tabea Hufhammer leicht triumphierend.  

„Jaa äh, dann…nehmen Sie doch bitte Platz“, sagt Herr Schmiedeeisen, nachdem Frau Hufhammer schon bequem auf dem Stuhl hin und her rutscht. „Ich sehe Sie essen heute den Döner“, bemerkt Tabea Hufhammer etwas süffisant. „Ist der denn zu empfehlen?“

„Kann ich nicht sagen, ich habe ja noch nicht hineingebissen“, grummelt Herr Schmiedeeisen.

Der kleine Eustress sitzt noch immer in der linken Gehirnhälfte von Frau Hufhammer „O, Ohh…. gleich am Anfang Sand im Getriebe! Da muss ich etwas unternehmen“.

Zum Glück wirft der kleine Eustress einen Blick in das Kurzzeitgedächtnis von Frau Hufhammer. Hat sie sich doch vor 15 Minuten erst über die PMP-Zertifizierung informiert. Der kleine Eustress schießt mal ein paar kleine elektrische Impulse auf das Kurzzeitgedächtnis von Frau Hufhammer. Volltreffer!

„Herr Schmiedeeisen, stellen Sie sich vor, ich werde eine Zertifizierung zum Project Management Professionell absolvieren. Diese Zertifizierung ist sehr interdisziplinär angelegt und umfasst 13 Wissensgebiete. Unter anderem Statistik. Das ist leider gar nicht so meins. Ich dachte mir, wenn es soweit ist, kann ich mir mal ein wenig Unterstützung bei Ihnen einholen.“

„Statistik für einen Projektleiter? Ist ja ganz was Neues.“ 

„Ach, ich hab mir sagen lassen, dass gerade die quantitative Statistik Projektleitern helfen kann, bestimmte Schätzungen und Prognosen besser zu gestalten. Aber wie gesagt, ich bin da eher ein Dummie. Aber für das Projektcontrolling gibt es da eine sehr gute Methode aus den USA. Das „Earned Value Management“. Arbeitet ausschließlich mit Formeln. Und man kann alles mit MS-Project umsetzen.“

„Formeln?! Was den für Formeln?“

„Nun, die kenne ich ja auch noch nicht. Sonst wäre ich schon PMP.“  

„Aha, hört sich aber interessant an. Eher könnte ich mir zwar vorstellen, mit Formeln eine Bratwurst oder Bockwurst zu entwickeln. Trotzdem: Sehr interessant. Wo findet man denn etwas über diese Formeln?“

„Googeln Sie einfach mal Earned Value Management, da finden Sie einiges im Web. Da gibt es auch eine Website, die da einiges postet: SONOXO-Akademie.com.“

„Ja, werde ich mal machen. Übrigens, der Döner kommt ganz gut.“

„Natürlich. Wie heißt es: Nur Döner macht schöner!“

Herr Schmiedeeisen kann sich ein erstes Lächeln abringen. „Äh…Frau Hufhammer, so eine PMP-Zertifizierung würde mich auch interessieren. Würden Sie mir bitte den Link zu dem Anbieter schicken?“

Ja, Ja sagt sich der kleine Eustress: Ultrakurzzeitgedächtnis! 10 Sekunden und schwupp di wupp liegt die Web Adresse „SONOXO-Akademie.com“ schon wieder im ewigen Nirwana. Wenn eine neue Information nicht durch weitere Erregungsimpulse (auch Spikes genannt) intensiviert wird und weitere Synapsen-Neuronen Verbindungen erzeugt werden, geht es ab in den Synapsen Friedhof.

Ohne auf diese Frage einzugehen entgegnet Hufhammer: "Außerdem macht Döner auch krank. Hab gehört, man will den Döner verbieten." Schmiedehammers Gesichtszüge entgleisen.

„Auch wenn ich nur ein Süppchen gegessen habe, war das heute doch wieder sehr lecker. Gut, Herr Schmiedeeisen. Ich werde Ihnen den Link schicken und vielleicht können wir das Seminar ja gemeinsam besuchen? So ein wenig „mathematisch-männlicher“ Beistand würde mir da erhebliche Schwellenängste nehmen.“ Heinrich Schmiedeeisen errötet ganz schwach, geradeso im Farbton einer Mandarine.

„Ja, denkbar wäre das. Wir können uns ja morgen Mittag hier noch mal darüber unterhalten, Frau Hufhammer. Mahlzeit.“

„Bis morgen. Mahlzeit!“  

 

Wie geht es weiter?

 
Absolvieren Frau Hufhammer und Herr Schmiedeeisen gemeinsam die PMP Prüfung?
Packt Heinrich Schmiedeeisen im Rahmen der PMP Zertifizierung die „1 Billionen Synapsen Produktion“ unter zur Hilfenahme von Volition und einer „lebenslangen Lernstrategie“?
Erzeugt  Heinrich Schmiedeeisens Gehirn ausreichend intrinsische Motivatoren, um eine Gewichtäquivalenz zu Tabea Hufhammer zu erreichen!
Kommt es zur Verschmelzung beider Gehirne im Rahmen einer gemeinsamen Lebensplanung?
Diese und weiter Fragen werden im nächsten Artikel geklärt.
 

Renee Ossowski, PMP

Geben Sie uns Ihr Feedback! Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu posten!